Drucken

Organisation

Organisation

Organisation

Die Deutsche Gesellschaft für Prozessmanagement e.V. (DGP) ist als Bundesverband gemeinnützig organisiert und regelt ihre Angelegenheiten selbstbestimmt unter Einhaltung des deutschen Vereinsrechtes. Seinen Sitz hat der Bundesverband in Berlin und auch die Bundesgeschäftsstelle wird aus Berlin geführt. Der Verwaltungssitz befindet sich in Magdeburg, wodurch auch die Eintragung ins Handelsregister beim Amtsgericht Magdeburg erfolgte. Die DGP nimmt seine Aufgaben arbeitsteilig wahr und hat folgenden Aufbau:

Aufbau des Deutschen Gesellschaft für Prozessmanagement e.V.

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ der DGP. Sie wählt den Präsidenten und die weiteren Mitglieder des Vorstandes. Sie genehmigt den Wirtschaftsplan und bestimmt die Höhe der Mitgliedsbeiträge. In Fachgruppen engagieren sich Mitglieder gleicher beruflicher Ausbildung und Interessen. Über die Gründung einer Fachgruppe beschließt der Vorstand aufgrund eines Mitgliederantrages.

(C) Kay Thormann

Präsident: Herr K. Thormann

E-Mail: vorstand@pro-prozess.de

Der Präsident vertritt den Verband gerichtlich und außergerichtlich. Die Geschäftsführung obliegt dem Präsidenten. Er wird in seiner Tätigkeit, vor allem in der Bearbeitung der laufenden Geschäfte von der Bundesgeschäftsstelle unterstützt.

Das Vorstand leitet den Verband und führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus. An seiner Spitze steht der Präsident.

 

Vorsitzende des Beirates: Frau J. Mischau

E-Mail: beirat@pro-prozess.de

Der Zertifizierungsbeirat dient primär als Beratungsorgan des Vorstandes im Bereich Prüfungs- und Zertifizierungsangelegenheiten und fördert insbesondere die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch. Der Beiratsvorsitzende nimmt an den Vorstandssitzungen mit Sitz und Stimme teil.
(C) Juliane Mischau
(C) Jan Eggers

Kooperationen: Jan Eggers

E-Mail: kooperation@pro-prozess.de

Ein Netzwerk lebt vom Austausch mit seinen Mitgliedern und Experten aus verschiedenen Bereichen. Der Austausch mit unseren Mitgliedern und Interessierten geschieht mittels sozialer Plattformen wie Facebook oder Twitter und unseren Gruppendiskussionen und Blogs. Die Vernetzung mit Experten realisieren wir über Kooperationsvereinbarungen. Diese Kooperationen müssen natürlich mit Leben gefüllt werden und koordiniert werden.

Nähe Informationen entnehmen Sie bitte der Satzung. Gern stehen wir Ihnen auch für Ihre Fragen zur Verfügung. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.